Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Besuch Uni Weimar – „Die Kraft des Performativen! Temporäre Interventionen im „öffentlichen Raum“ als Grenzgänger in Planungsprozessen?“

30. Oktober 2019 @ 17:00 - 19:00

Eine Studierenden-Exkursion des Planungsprojektes des 7. Fachsemesters des Studiengangs Urbanistik vom 28.10. bis zum 31.10. in Stuttgart und würden uns, unseren Verein, unser Projekt, die Casa Schützenplatz und unserer Intentionen und Ziele gern näher kennenlernen.
Das Planungsprojekt „Die Kraft des Performativen! Temporäre Interventionen im „öffentlichen Raum“ als Grenzgänger in Planungsprozessen?“ hat die Untersuchung der Potentiale performativer, temporärer, künstlerischer (, …) Interventionen zur Entdeckung, ‚Redifinition‘ oder Verteidigung öffentlicher Räume der Stadt aus stadtplanerischer Sicht zum Ziel. Die Studierenden können dabei planerische sowie konzeptionelle Ansätze wählen, um sich den dazu selbst erarbeiteten Fragestellungen zu widmen.
Die Exkursion schauet sie dazu grundsätzlich unterschiedliche Umsetzungen gleicher Strategien bzw. Formate (bspw. 72 Hour Urban Action in Jena-Lobeda 2019, 72 Hour Urban Action in Stuttgart 2012) und auf unserer Exkursion in Stuttgart unterschiedliche Initiativen zum öffentlichen Raum an.

Details

Datum:
30. Oktober 2019
Zeit:
17:00 - 19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Casa Schützenplatz
Kernerstraße 45
Stuttgart, Baden-Württemberg 70182 Deutschland

Veranstalter

Casa Schützenplatz e.V.
Website:
https://schuetzenplatz.net